Initiative

Der Gernsbacher Gemeinderat hat beschlossen, dass mehrere Tonnen Gift (Quecksilberverbindungen, Arsen, Chromate, PAK, Teeröle) im Boden bleiben sollen.
Das Gift soll einfach mit einem großen Parkplatz überdeckelt und mit 2 Lebensmittelmärkten bebaut werden.

Diese Haltung ist aus unserer Sicht unverantwortlich. 

Wie verhält es sich, wenn vor unserer Haustür einer der größten Umweltskandale in Baden-Württemberg einfach unter den Teppich, sprich Beton, gekehrt werden soll und der Verursacher noch mit geforderten 4 Millionen Euro durch den Verkauf des Geländes belohnt wird ?

  • Was wurde vom Gemeinderat und der Stadtverwaltung getan und welches Interesse haben die Bürger von Gernsbach ?
  • Wurden langfristige Auswirkungen bedacht und wie werden wir davor geschützt ?

Bürgerentscheid ! – Wir brauchen Ihre Stimme

  • Ziel der Bürgerinitiative ist, die Stadt Gernsbach zu veranlassen, auf die zuständige Behörde einzuwirken, dass zur Abwendung der Gefahr für die Öffentlichkeit alle notwendigen Sanierungsmaßnahmen auf dem Pfleiderer Areal angeordnet werden. Die Abwendung der Gefahr für die nachfolgenden Generationen muss das Ziel sein.
  • Die Stadt Gernsbach ist in der jetzigen Situation in der freien Planung durch den Vertrag des Landratsamts mit  der Fa. Pfleiderer eingeschränkt.
    Ziel eines Bürgerentscheids ist, dass die Stadt Gernsbach ihr verbrieftes Planungsrecht so ausübt, dass es zu keiner Versiegelung, sondern einer Sanierung der Fläche kommt.

 

Bringen Sie sich ein, mit Ihrem Wissen und Sachverstand. Mehr Infos in unserem Forum